×

BODEGAS
WILLIAMS & HUMBERT

BODEGAS
WILLIAMS & HUMBERT

Startseite > Bio-Weinberg

WILLIAMS & HUMBERT UND DER ÖKOLOGISCHE WEINANBAU

Williams & Humbert verarbeitet seit 2015 biologische Trauben aus den Weinanbaugebieten Pagos de Burujena und Maritata. Dies führte zur Markteinführung des ersten Bio-Fino und Bio-Oloroso aus dem Sherry-Dreieck (Marco de Jerez): dem Fino en rama de Añada 2015. Der Bio-Fino kam im Jahr 2018 auf den Markt und der Bio-Oloroso aus dem Jahrgang 2015 im Jahr 2022. Diese Bio-Sherrys sind das Ergebnis eines sorgfältigen Prozesses, der von der Ernte der Bio-Trauben über die Weinpresse, in der sie verarbeitet werden, bis hin zum Alkohol für die Anreicherung und dem Ort, an dem der Wein reift, alle Anforderungen der Bio-Zertifizierung erfüllt.

Seit 2015 bewirtschaftet das Weingut seine eigenen biologischen Weinberge, etwa 40 Hektar, sowohl in Pago de Añina als auch in Pago de Carrascal. Auf diese Weise begegnet Williams & Humbert der Herausforderung des ökologischen Weinanbaus mit dem Ziel, zertifizierte Bioweine aus der Region des Sherry-Dreiecks herzustellen. Bei dieser Art des Weinanbaus werden nach ökologischen Vorschriften geregelte Techniken angewandt. Dazu gehören unter anderem besondere Praktiken wie ein angemessener Beschnitt und die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit durch Verfahren, die die Entwicklung der Hilfsfauna berücksichtigen und sogar verbessern.

Williams & Humbert beteiligt sich an einem innovativen Projekt zur Förderung des biologischen Anbaus der Sorte Pedro Ximénez in der Region des Sherry-Dreiecks für die Herstellung neuer biologischer Süßweine. Dank dieser Initiative werden die Ressourcen der Region weiter diversifiziert und verbessert, indem neue Geschäftsmöglichkeiten für Experten angeboten und auf Markttrends reagiert wird. Darüber hinaus könnte diese Initiative zur Förderung des Anbaus von Pedro Ximénez beitragen und helfen, die unzureichende Anbaufläche dieser Sorte in der Region des Sherry-Dreiecks zu vergrößern.

Im Rahmen dieses Projekts wird der Anbau der Sorte Pedro Ximénez in der ökologischen Landwirtschaft im Vergleich zur konventionellen Landwirtschaft untersucht. Dafür stehen zwei Parzellen in den Weinbergen von Williams & Humbert zur Verfügung. Diese Weinkellerei ist die einzige im Sherry-Dreieck, die diese Sorte sowohl auf ökologischem als auch auf konventionellem Weg auf demselben Weinberg anbaut, was den Aufbau und die Durchführung von Forschungsversuchen erleichtert. Dabei ist anzumerken, dass diese beiden Parzellen, von denen drei Hektar ökologisch und zwei Hektar konventionell bewirtschaftet werden, die gleichen agroklimatischen Bedingungen aufweisen, was die Ergebnisse der Studie repräsentativ macht.

Auf jeder dieser Parzellen werden physiologische, agronomische und önologische Parameter gemessen, um die Lebensfähigkeit und Rentabilität des ökologischen gegenüber dem konventionellen Anbau in der Region des Sherry-Dreiecks zu ermitteln. Außerdem wurden die bei der Ernte 2022 gelesenen Trauben auf dem Feld sonnengetrocknet und an das Institut für Weinbau und Agrarlebensmittelforschung (IVAGRO) der Universität Cádiz zur Herstellung verschiedener Süßweine übergeben. Forscher der Forschungsgruppe für Lebensmitteltechnik und -technologie (AGR-203) der UCA führen verschiedene Tests auf dem Feld (physiologische, agronomische und Sonnenlichtstudien) und in der Weinkellerei (önologische Charakterisierung und Weinbereitung) durch, um die Reaktion der Sorte Pedro Ximénez auf den ökologischen Anbau sowie ihr önologisches Potenzial zur Herstellung neuer Arten von Süßweinen im Sherry-Dreieck zu bewerten. Ziel dieses Projekts ist es, einen Beitrag zur Entwicklung einer umweltfreundlicheren Weinindustrie zu leisten und die Produktion mit neuen önologischen Produkten zu diversifizieren.

Für die Umsetzung dieses Projekts steht der UCA in ihrem Forschungsinstitut IVAGRO eine Pilotanlage zur Verfügung, die für die Verarbeitung von Trauben und die Entwicklung von Mikrovinifikationen ausgestattet ist, sowie wissenschaftliche Labors mit Hightech-Geräten, die die vollständige Charakterisierung von Mosten und Weinen ermöglichen, und ein genehmigter Verkostungsraum für die sensorische Analyse der produzierten Weine.

Dieses Projekt wurde auf dem XV. Nationalen Kongress für Önologische Forschung (GIENOL) vorgestellt, der vom 23. bis 26. Mai 2022 in Murcia stattfand. Im Rahmen der 4. Weinbaukonferenz der Spanischen Gesellschaft für Gartenbauwissenschaften (SECH), die vom 26. bis 28. Oktober 2022 in Pamplona/Iruña stattfand, wurden außerdem die ersten Ergebnisse der Feldbewertung der physiologischen Reaktion der Rebsorte Pedro Ximénez vorgestellt.

Die aus dieser Forschung gewonnenen Erkenntnisse werden den Experten in der Weinbranche wertvolle Informationen liefern und eine praktikable und zukunftsweisende Alternative darstellen. Dieses F&E-Projekt wird von der operativen Gruppe „INVITEC-PX“ erarbeitet, an der die folgenden Unternehmen beteiligt sind: Bodegas Williams & Humbert, die Regulierungsbehörde für Sherry, die Diputación de Cádiz, Ecovalia und die Universität von Cádiz. Dieses Projekt wurde vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER), dem Regionalministerium für Landwirtschaft, Viehzucht, Fischerei und Wasser sowie nachhaltige Entwicklung der Regionalregierung von Andalusien und der Integrierten Territorialen Investition der Provinz Cádiz finanziert.

Dieses Forschungsprojekt wurde im Mai 2022 gestartet und hat eine Laufzeit von zwei Jahren.






×

BODEGAS
WILLIAMS & HUMBERT

¿Eres mayor de 18 años?